„Austherapiert“? – Nicht im Adeli!

Tobias verunglückte im Sommer 2010 beim Heimweg von seiner Freundin schwer mit dem PKW.

Neben einem Bruch der Wirbelsäule, eine Lungenquetschung und anderer Brüche erlitt er ein schweres Schädel-Hirn-Trauma.

Er musste mehrere Operationen sowie zwei Not-Op`s über sich ergehen lassen und lag mehrere Monate im Koma bzw. anschließend im Wachkoma. Durch die vielen Rehamaßnahmen sowie die täglichen Maßnahmen Zuhause (Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie, Homöopathie) konnte Tobi gute Fortschritte erzielen, jedoch nach einiger Zeit stand sein Status in Deutschland fest – “austherapiert“.

Durch die intensive Neurorehabilitation im Adeli Medical Center hat Tobi wieder viel erlernt. Therapie 6 Tage die Woche je 3 bis 5 Stunden lang und mit 3 Therapeuten, diese Intensität findet man nur in der Slowakei.

Der Zusatzbonus – trotz der Belastung hat man Freude an der Therapie. Er kann inzwischen selbstständig lesen, schreiben, essen, trinken, waschen und sonstige Kleinigkeiten erledigen die der Alltag mit sich bringt. Ebenso kann er mit Hilfe von Therapeuten einige Schritte gehen sowie sich an- bzw. ausziehen. Da Tobi nicht „gelähmt“ ist hat er nach wie vor die Chance eines Tages wieder laufen zu können. Er kann alle Körperteile bewegen nur die linke Körperhälfte nicht gezielt ansteuern und genau dies gilt es in nächster Zeit zu trainieren.

Im Januar 2018 waren wir zum 17 Mal in Piestany und kommen voller Vertrauen auch weitere Male, die noch vor uns stehen.